034602 - 51 21 0 info@cdu-landsberg.de

Die Rolle von Ortsbürgermeister Kliche wird in Landsberg diskutiert

Die Mitteldeutsche Zeitung veröffentlichte am 20.03.2015 folgenden Leserbrief zu der viel diskutierten Rolle des Ortsbürgermeisters Harald Kliche im Zusammenhang der eigentlich dringend erforderlichen Aufklärung fragwürdiger Vorgänge in Landsberg:

Familie Weise kommentiert die Rolle des Ortsbürgermeisters von Landsberg

Die Autoren des Leserbriefes stellen auch die interessante Frage nach der persönlichen Haftung.

Herr Kliche kam zum Beispiel dadurch ins Gerede, dass er genau das Gutachten öffentlich verharmloste, das später im Februar 2015 zur Schließung einzelner Räume in der Grundschule Landsberg führte. Die MZ berichtete, den Artikel finden Sie hier. Herr Kliche setzte dabei aus unserer Sicht seinen Vertrauensvorschuss, den er als Arzt genießt, in fragwürdiger Weise ein.

In dieser und anderen Angelegenheiten entsteht bei einigen Beteiligten und Beobachtern der Eindruck, dass Aufklärung und Information der Bürger, wie wir sie fordern und durchzusetzen versuchen, teilweise nicht gewollt ist. Warum wohl?

 

IHRE CDU LANDSBERG

 

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Erika Ranscht

    Ein Ortsbürgermeister der Schulkinder möglichen Gesundheitsgefahren aussetzt sollte seinen Stuhl räumen und seinen Doktortitel zurückgeben.

    1. Klaus Behrfeldt

      @Erika Ranscht, der Herr Kliche ist kein Doktor. Er hat keinen Doktortitel.

  2. Pingback: Landsbergs Ortsbürgermeister Kliche äußert sich zu den Vorwürfen gegen ihn | CDU Landsberg

  3. Pingback: Naphtalin in der Grundschule Landsberg: Bürgermeister Heinrich muss nun endlich handeln | CDU Landsberg

  4. Pingback: Offener Brief an die Stadträte Landsberg zum Naphtalin in der Grundschule | CDU Landsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.