034602 - 51 21 0 info@cdu-landsberg.de
Landsberg / Saalekreis

Keine Flüchtlingsunterkunft in der Ortschaft Peissen

Das ehemalige „Metro-Gelände“ und das ehemalige Ramada-Hotel in Peißen (jetzt H+ Hotel) werden laut Mitteilung der Landesverwaltung nicht zu Flüchtlingsunterkünften umgebaut.  Wie die Mitteldeutsche Zeitung am 15.01.2015 berichtete hat das Land die Kaufverhandlungen mit den Eigentümern des Hotelareals abgebrochen. Die Hotelnutzung werde fortgesetzt.  Laut Mitteldeutscher Zeitung sei der Bedarf für Erstaufnahmeplätze im Land Sachsen-Anhalt nicht so groß, wie im Herbst noch angenommen. Seinerzeit war die Umnutzung des Hotels und des  ehemaligen Großmarkt-Areals erwogen wurden.

Den ganzen Artikel der Mitteldeutschen Zeitung dazu finden Sie hier.

mitgeteilt von: Christian Gobst, Stadtrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.