034602 - 51 21 0 info@cdu-landsberg.de
Änderung Erforderlich

Machen Sie endlich Schluss, Herr Heinrich!

Im Rahmen der Stadtratssitzung vom 01. Oktober 2015 ist es zum wiederholten Male zu Diskussionen um die Verzögerungstaktiken und Versäumnisse des angezählten Bürgermeisters von Landsberg, Olaf Heinrich gekommen.

Dieses Mal ging es unter anderem um die Ausschreibungspflicht der Stadt bezüglich der dringend notwendigen Anschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges mit Drehleiter. Dabei wurde wieder eine Lüge des Bürgermeisters aufgedeckt. Herr Heinrich hatte zunächst in einer Email vom 24. September und dann nochmals in der Sitzung vom 01. Oktober den Eindruck erweckt, erst am Montag den 21. September von der Kommunalaufsicht darüber informiert worden zu sein, dass eine (aus unserer Fraktion mehrfach herausgestellte) zwingende Ausschreibungspflicht für eine solche Anschaffung besteht.

Tatsächlich liegt uns ein Schreiben der unteren Kommunalaufsicht vom 16.September 2015 vor, welches aussagt, dass eine solche Nachricht an die Stadt Landsberg bereits vor dem 16.September 2015 erfolgt war.

Wann ist endlich Schluss mit den Lügen und Machenschaften des Herrn Heinrich? Wir fordern den Bürgermeister hiermit erneut zum Rücktritt auf. Von den Mitwirkenden an der Bürgermeistermehrheit im Stadtrat von Landsberg, die im wesentlichen aus den Fraktionen der ´vereinten Bürgerliste´und der `Linken´ besteht, fordern wir, endlich die Augen auf zu machen und sich ihrer Verantwortung gegenüber den Wählern und dem Wohl der Stadt Landsberg bewusst zu werden. Dienstvergehen und Schäden zu Lasten der Stadt hat es genug gegeben. Machen Sie endlich Schluss!

Ihre CDU Landsberg

Foto: (C) Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft IESM  / pixelio.de

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Pingback: Olaf Heinrich ist nicht mehr Bürgermeister von Landsberg | CDU Landsberg

  2. Pingback: Zu Landsbergs Finanzmisere und den Verursachern – CDU Landsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.