034602 - 51 21 0 info@cdu-landsberg.de
Durchgang Gesperrt

Proteste und Berichte zum geplanten Ausschluss des Herrn Wolff aus unserer CDU

Der geplante Parteiausschluss unseres Stadtverbandsvorsitzenden Alfons-Josef Wolff – wir berichteten bereits – wirft hohe Wellen. Auf kommunaler Ebene gerät der Kreisvorstand der CDU Saalekreis nicht nur wegen des geplanten Parteiausschlussverfahrens, sondern auch wegen seiner Vorgehensweise in die Kritik. Die Beschlussvorbereitung zwischen Weihnachten und Neujahr wird als Schnellschuss zur Unzeit angesehen.

Über den geplanten Ausschluss und die in Wirklichkeit zugrunde liegende Thematik der „Mandatsträgerbeiträge“ berichten die Medien, beispielsweise die BILD Zeitung und die MZ

Dass die Vorstände ihre Verpflichtung zur Zahlung und / oder Beitreibung der Sonderbeiträge verletzt haben entspricht inzwischen der allgemeinen Meinung. Die WerteUnion veröffentlichte dazu einen lesenswerten offenen Brief des ihr vorsitzenden Rechtsanwalts Johannes A. Menke. (Offener Brief Werteunion LSA) Der vom Kreisvorstand geäußerten Auffassung, die Zahlung der Sonderbeiträge sei „freiwillig“ widerspricht sogar die CDU Landesspitze sehr eindeutig.

Die gleichen Leute, die ihre Verpflichtung in Bezug auf die Mandantsträgerbeiträge nicht erfüllt haben, betreiben nun den inhaltlich und hinsichtlich des Verfahrens unerträglichen Versuch, Herrn Wolff auszuschließen. Herr Wolff selbst schweigt zu diesem Thema.

Wir hoffen, dass der Kreisvorstand  zu der Einsicht gelangt, dass die nun an Tag gelegte Vorgehensweise einer christlichen Partei inhaltlich und in Bezug auf die Wirkung in der Öffentlichkeit nicht angemessen ist. Den CDU Landesverband Sachsen – Anhalt bitten wir auch auf diesem Wege um ein vermittelndes Einschreiten.

Der Stadtverband Landsberg steht hinter seinem Vorsitzenden.

 

Ihr CDU Stadtverband Landsberg

FOTO: (C) lichtkunst.73  / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.