skip to Main Content
034602 - 51 21 0 info@cdu-landsberg.de
„Freie Bauern“ treten für ihren Berufsstand ein

„Freie Bauern“ treten für ihren Berufsstand ein

Wie vielen Mitgliedern unseres Stadtverbandes und anderen Lesern unserer Beiträge bekannt sein wird, bin ich hauptberuflich Landwirt aus Überzeugung. Die Werte und Ansichten traditionell landwirtschaftlich geführter Familienbetriebe waren in der Vergangenheit in vielen Punkten sehr nah bei den Werten der Christlich Demokratischen Union Deutschlands gelegen.

Um die Interessen landwirtschaftlicher Familienbetriebe für Öffentlichkeit und Politik besser wahrnehmar zu machen, habe ich gemeinsam mit einigen Berufskollegen aus Brandenburg die Initiative Freie Bauern Deutschlands ins Leben gerufen, die schnell und bundesweit an Mitgliedern gewinnt. Von anderen Berufsverbänden unterscheiden wir uns dadurch, dass Kapitalgesellschaften und Unternehmen, welche nicht unmittelbar in der Landwirtschaft tätig sind, die Mitgliedschaft verweigert wird. So schützen wir uns vor der finanziell lukrativen, inhaltlich aber schädlichen Einflussnahme bestimmter Konzerne, die nach unserer Einschätzung bei anderen Berufsverbänden oft an entscheidender Stelle mitbestimmen dürfen.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) hat am 6. Mai 2020 ein Interview mit mir geführt, in dem es auch um politische Themen von erheblicher Tragweite für unsere Region ging. Der Artikel ist für Interessierte hier abrufbar.

Es würde mich wie immer freuen, mit Ihnen über Ihre Fragen und Gedanken zu diesen Themen im persönlichen Gespräch diskutieren zu können.

Alfons-Josef Wolff (Stadtverbandsvorsitzender)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top